Platzhalter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Platzhalter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Platzhalter die Platzhalter
Genitiv des Platzhalters der Platzhalter
Dativ dem Platzhalter den Platzhaltern
Akkusativ den Platzhalter die Platzhalter

Worttrennung:

Platz·hal·ter, Plural: Platz·hal·ter

Aussprache:

IPA: [ˈplaʦˌhaltɐ], Plural: [ˈplaʦˌhaltɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] allgemein: Person, die für eine andere einen Platz freihält
[2] Linguistik: grammatische Einheit in einem übergeordneten Teilsatz, die auf etwas im untergeordneten Teilsatz hinweist, selbst keine eigene Bedeutung hat und in vielen Fällen auch einfach weggelassen werden kann.
[3] Informatik: ein Zeichen oder eine Zeichenkette, die stellvertretend für etwas steht

Herkunft:

Zusammenbildung aus dem Syntagma "einen/ den Platz halten" und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Sinnverwandte Wörter:

[2] Korrelat, Platzhalter-Element
[3] Wildcard, Jokerzeichen

Oberbegriffe:

[2] Wort, Syntagma

Unterbegriffe:

[2] Vorfeldplatzhalter

Beispiele:

[2] Der Platzhalter "es" in dem Satz "Es ist richtig, dass du kommen willst" weist auf den untergeordneten Teilsatz (= Nebensatz) "dass du kommen willst" hin und wird ausgelassen, wenn die Stellung der Wortgruppen verändert wird: "Dass du kommen willst, ist richtig." Das "es" ist in diesem Fall an die erste Position gebunden.
[2] Auch Pronominaladverbien werden oft als Platzhalter verwendet und können meist ausgelassen werden: "Wir freuen uns darüber, dass du kommst." Der Platzhalter "darüber" kann problemlos ausgelassen werden.
[2] „Man spricht dann von einen Vorfeldplatzhalter oder meist kürzer von einem Platzhalter.[1]
[2] „Wir unterscheiden zunächst nach unterordnenden und gleichordnenden Verknüpfungsmitteln und werden dann die sogenannten Vertreterelement, oft Platzhalter genannt, behandeln...“[2]

Unterbegriffe:

Platzhaltersymbol
[2] Platzhalterelement

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[?] Wikipedia-Artikel „Platzhalter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Platzhalter
[2, 3] canoo.net „Platzhalter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlatzhalter

Quellen:

  1. Duden. Die Grammatik. 7., völlig neu erarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag: Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2005, S. 831f. ISBN 3-411-04047-5. Platzhalter im Original fett gedruckt.
  2. Karl-Dieter Bünting, Henning Bergenholtz: Einführung in die Syntax. 2., überarbeitete Auflage. Athenäum, Frankfurt/M. 1989, Seite 112. ISBN 3-610-02194-4. „Vertreterelement“ und „Platzhalter“ im Original in Kapitälchen.