Plünderung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plünderung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Plünderung die Plünderungen
Genitiv der Plünderung der Plünderungen
Dativ der Plünderung den Plünderungen
Akkusativ die Plünderung die Plünderungen

Worttrennung:

Plün·de·rung, Plural: Plün·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈplʏndəʀʊŋ], Plural: [ˈplʏndəʀʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] illegale Aneignung fremden Hab und Gutes unter Gewalt oder Androhung derselben beziehungsweise unter Ausnutzung bestimmter Notsituationen wie zum Beispiel Naturkatastrophen

Herkunft:

mittelhochdeutsch plunderære „Plünderung“, in der Form Plünderung seit Mitte des 17. Jahrhunderts belegt[1]

Synonyme:

[1] Diebstahl, Raub

Oberbegriffe:

[1] Eigentumsdelikt

Beispiele:

[1] Nachdem die öffentliche Ordnung zusammengebrochen war, nahmen die Plünderungen zu.
[1] Was hältst du von einer Plünderung des Kühlschranks? Ich habe einen Bärenhunger.
[1] „Keltische Kriegerscharen fielen, von Gallien kommend, in Italien ein, die Römer stellten sich ihnen in der Schlacht an der Allia und erlitten eine katastrophale Niederlage. Sie hatten den Kelten nun nichts mehr entgegenzusetzen und mußten die Einnahme und Plünderung ihrer Stadt hinnehmen.“[2]
[1] „Jugendliche, die in die Wälder geflüchtet waren, versuchen mit zurückgelassenen Waffen der Wehrmacht, die Plünderungen und Vergewaltigungen im Dorf zu verhindern.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Plünderung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plünderung
[*] canoo.net „Plünderung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlünderung
[*] The Free Dictionary „Plünderung
[*] Duden online „Plünderung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Plunder“.
  2. Martin Jehne: Die Römische Republik. Von der Gründung bis Caesar. 2. Auflage. C.H. Beck, München 2008, ISBN 978-3406508622, Seite 19.
  3. Hans-Dieter Rutsch: Aus Mechthild wurde Magda. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Rheinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 25-83, Zitat Seite 36.

Ähnliche Wörter:

Plunder