Phonologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phonologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Phonologie
Genitiv der Phonologie
Dativ der Phonologie
Akkusativ die Phonologie

Alternative Schreibweisen:

Fonologie

Worttrennung:

Pho·no·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fonoloˈɡiː]
Hörbeispiele: —
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Linguistik, Sprachwissenschaft: Lehre von den Phonemen und den phonologischen Oppositionen; die Sprachgebildelehre, die, im Gegensatz zur Phonetik, sich nicht mit den (konkreten) Äußerungen befasst, sondern mit dem funktionierenden System der Laute

Herkunft:

im 20. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch phonologie → fr entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Phonematik, Phonemik

Gegenwörter:

[1] Lautlehre, Phonetik

Beispiele:

[1] Die Phonologie untersucht, welche Phoneme es in einer Sprache gibt.
[1] „Das zeigen die im vorliegenden Papier dargelegten Fakten ebenso wie weit vorangetriebene Analysen aus den Bereichen Phonologie, Wortprosodie, Graphematik sowie der Verb- und Adjektivflexion oder der Genuszuweisung, verbunden mit der Wahl des Flexionstyps bei den Substantiven.“[2]

Wortbildungen:

phonologisch, Phonologe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Phonologie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Phonologie
[*] canoo.net „Phonologie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPhonologie
[1] The Free Dictionary „Phonologie
[1] Duden online „Phonologie

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Phonologie“, Seite 700.
  2. Peter Eisenberg: Anglizismen im Deutschen. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 57–119, Zitat Seite 115.

Ähnliche Wörter:

Phänologie