Paralipse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paralipse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Paralipse die Paralipsen
Genitiv der Paralipse der Paralipsen
Dativ der Paralipse den Paralipsen
Akkusativ die Paralipse die Paralipsen

Worttrennung:

Pa·ra·lip·se, Plural: Pa·ra·lip·sen

Aussprache:

IPA: [paʀaˈlɪpsə], Plural: [paʀaˈlɪpsn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪpsə

Bedeutungen:

[1] Rhetorik: eine rhetorische Figur, bei der der Redner ankündigt, zu einem bestimmten Thema nichts zu sagen und dieses gerade damit besonders hervorhebt

Herkunft:

von gleichbedeutend griechisch παϱάλειψις (paráleipsis) „das Unterlassene“ [1]

Oberbegriffe:

[1] rhetorische Figur

Beispiele:

[1] Dieser Politiker verwendet häufig Paralipsen in seinen Reden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Paralipse
[*] canoo.net „Paralipse
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Paralipse“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Paralipse“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 997