Nehrung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nehrung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Nehrung die Nehrungen
Genitiv der Nehrung der Nehrungen
Dativ der Nehrung den Nehrungen
Akkusativ die Nehrung die Nehrungen
[1] Die Frische Nehrung

Worttrennung:

Neh·rung, Plural: Neh·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈneːʀʊŋ], Plural: [ˈneːʀʊŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nehrung (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Nehrungen (österreichisch) (Info)
Reime: -eːʀʊŋ

Bedeutungen:

[1] lange, schmale Landzunge, die eine Lagune (ein Haff) unvollständig vom Meer abtrennt

Herkunft:

[1] aus dem Baltischen, vgl. litauisch Neringa, ON mit dem Suffix -ng- sind im Altpreussischen und Litauischen geläufig: Stabinge (See), Kretinga (Stadt). Ner- wird zu lit. nerti 'eintauchen, hineinstecken' gestellt.
[2] von nähern (wohl eine eindeutschende Volksetymologie)
[3] zu mittelhochdeutsch und mittelniederdeutsch 'narwe', 'nare' = 'eng'.[1][2][3] Vgl. Neerstrom = 'gegenläufiger Strom an einer Engstelle', englisch 'narrow' = niederländisch 'naar' = 'eng'. 'Nehrung' bedeutet also 'Landenge'.

Gegenwörter:

[1] Haff

Oberbegriffe:

[1] Landzunge, Halbinsel

Unterbegriffe:

[1] Frische Nehrung, Kurische Nehrung

Beispiele:

[1] Die Nehrung trennt das Haff von der Ostsee.

Wortbildungen:

[1] Nehrungsküste


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Nehrung
[1] Duden online „Nehrung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nehrung

Quellen:

  1. Günther Drosdowski (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1963, ISBN 3-411-00907-1 Seite 465; Nehrung: […] gehört zu dem […] Adjektiv *narwa "eng" und bedeutet demnach eigentlich "die Enge" […]
  2. Friedrich Kluge; Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache; Dritter unveränderter Abdruck; Straßburg 1884; Seite 237; Nehrung: […] Ableitung zu asächs. 'naru' enge […]
  3. Ernst Wasserzieher; Woher? Ableitendes Wörterbuch der deutschen Sprache; Elfte, verbesserte Auflage besorgt von Dr. Paul Herthum; Ferd. Dümmlers Verlag; Bonn 1948; Seite 292; Nehrung: […] entw. nd. Form v. Niederung, od. z. and. naru eng, […]

Ähnliche Wörter:

Näherung, Nahrung