Mond

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 50. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

Mond (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Mond die Monde
Genitiv des Monds
des Mondes
der Monde
Dativ dem Mond
dem Monde
den Monden
Akkusativ den Mond die Monde
[1,2] Mond der Erde

Worttrennung:

Mond, Plural: Mon·de

Aussprache:

IPA: [moːnt], Plural: [ˈmoːndə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mond (Info), Lautsprecherbild Mond (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Monde (Info), Lautsprecherbild Monde (österreichisch) (Info)
Reime: -oːnt

Bedeutungen:

[1] Astronomie: Himmelskörper, der einen Planeten umkreist
[2] ursprünglich ausschließlich, umgangssprachlich: der die Erde umkreisende Mond, der Erdmond, natürlicher Satellit, Trabant der Erde
[3] poetisch und veraltet: Monat
[4] etwas, das äußerlich die Form eines Halbkreises hat
[4a] das Möndchen (Lunula), der sichtbare halbmondförmige Teil der Matrix von Finger- oder Zehennagel
[5] kurz für den Halbmond, ein Symbol in Flaggen und Wappen

Herkunft:

von indogermanisch: , mêd - schreiten, messen; vergleiche auch: Wanderer

Synonyme:

[1] Begleiter, Erdmond, Trabant
[2] Erdtrabant, poetisch: Frau Luna, poetisch: Luna, Jägersprache: Schweinesonne
[4a] Möndchen, Halbmond, Lunula

Gegenwörter:

[1] Planet, Sonne

Oberbegriffe:

[1] Himmelskörper
[2] natürlicher Satellit
[5] Flaggen, Wappen

Unterbegriffe:

[1] Erdmond; Jupitermond, Marsmond, Neptunmond, Plutomond, Saturnmond, Uranusmond
[2] Vollmond, Halbmond, Neumond, Viertelmond
[3] Brachmond; Eismond; Erntemond; Heilmond; Herbstmond; Heumond; Julmond; Lenzmond; Ostermond; Weinmond; Wintermond; Wonnemond

Beispiele:

[1] Phobos und Deimos sind die beiden Monde des Mars.
[2] Der Mond umkreist die Erde in einem durchschnittlichen Abstand von rund 384.000 km.
[2] :[1] „Mit der Geschwindigkeit von 40000 km/Std., die unsere »Raumschiffe« zwischen Erde und Mond derzeit erreichen, würde eine Reise zum rund 4 Lichtjahre entfernten sonnennächsten Fixstern über 100000 Jahre dauern.“[1]
[3] Viele Monde gingen ins Land.
[4] Heute stechen wir Monde aus.
[4a] Beim Lackieren der Fingernägel den Mond freilassen - (nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache)
[5] Die Flagge zeigt einen Mond und einen Stern.

Redewendungen:

jemanden auf den Mond schießen - übertragen, abmildernd: jemanden verfluchen, verwünschen, verdammen
hinter dem Mond leben - nicht mit dem technischen Fortschritt mitkommen, unmodern sein
in den Mond gucken - das Nachsehen haben, leer ausgehen
Mann im Mond - sagenhafte, sprichwörtliche, fiktive Gestalt, die sich auf das mit Fantasie auf der Mondoberfläche mit bloßem Auge und ohne Hilfsmittel zu erkennende Gesicht bezieht
den Mond anbellen - vergeblich gegen etwas Unabänderliches schimpfen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] abnehmender Mond; zunehmender Mond; Mann im Mond; der Mond geht auf; der Mond geht unter

Wortbildungen:

Frühjahrsmond, Halbmond, Halbmondkeil, Halbmondring, Herbstmond, Monat, Mondaufgang, Mondauto, Mondbasis, Mondboot, Mondeinfluss, Mondfähre, Mondfahrzeug, Mondfinsternis, Mondflug, mondfühlig, Mondgebirge, Mondgesicht, mondhell, Mondholz, Mondkalb, Mondkalender, Mondkonstellation, Mondkrater, Mondlandschaft, Mondlandung, Mondlicht, mondlos, Mondmobil, Mondmonat, Mondoberfläche, Mondorbit, Mondphase, Mondprogramm, Mondrakete, Mondreise, Mondschein, Mondstation, Mondsichel, Mondstaub, Mondstein, Mondsucht, mondsüchtig, Mondtrichter, Mondumlaufbahn, Monduntergang, Mondzahl, Mondzyklus, Sommermond, Vollmond, Wintermond
Tier- und Pflanzennamen: Mond-Azurjungfer, Mondfisch, Mondfleck, Mondhornkäfer, Mondraute, Mondviole, Mondvogel, Mondwurz


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Mond (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Mond (Trabant)
[2] Wikipedia-Artikel „Mond
[5] Wikipedia-Artikel „Mond (Heraldik)
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Mond
[1–4, 4a] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mond
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMond
[1–4, 4a] The Free Dictionary „Mond

Ähnliche Wörter:

Edmond, Fond, Mona, mondän, le monde, lo mond, mono, Mord, Mund, Pond, Raimond, Raimund, Raymond, Richmond

Quellen:

  1. Hans Joachim Störig: Knaurs moderne Astronomie. 1975-09 Auflage. Knaur, München 1975 (Originaltitel: Knaurs moderne Astronomie), ISBN 3-426-00405-4