Mohr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Mohr die Mohren
Genitiv des Mohren der Mohren
Dativ dem Mohren den Mohren
Akkusativ den Mohren die Mohren
[1] der Sarotti-Mohr als Beispiel für einen Mohren, wie er in der Werbung in Deutschland eingesetzt wurde

Worttrennung:

Mohr, Plural: Moh·ren

Aussprache:

IPA: [moːɐ̯], Plural: [ˈmoːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːɐ̯

Bedeutungen:

[1] veraltet: dunkelhäutiger Afrikaner

Herkunft:

seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: mōr, mōre; althochdeutsch: Mōr; von lateinisch Maurus „Maure“; weitere Herkunft siehe Maure [1]

Synonyme:

[1] Schwarzer, Neger

Oberbegriffe:

[1] Afrikaner, Mensch

Beispiele:

[1] Othello, der Mohr von Venedig.

Redewendungen:

schwarz wie ein Mohr
„Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen“ (Schiller)

Wortbildungen:

Möhre, Mohrenkopf, Mohrenwäsche, Mohr im Hemd, Mohrrübe


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mohr
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „mohr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mohr
[1] canoo.net „Mohr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMohr

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 627.


Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Mohr
Genitiv des Mohrs
des Mohres
Dativ dem Mohr
dem Mohre
Akkusativ das Mohr

Worttrennung:

Mohr, Genitiv: Moh·res, kein Plural

Aussprache:

IPA: [moːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːɐ̯

Bedeutungen:

[1] schwarz erscheinendes, feinstes Metallpulver

Oberbegriffe:

[1] Metall, Pulver

Beispiele:

[1] Schweißtreibender Mohr, Aethiops hypnoticus, ist ein Gemenge aus Quecksilbersulfuret, das man auch Kriel´s schlafmachendes Pulver nennt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Neues Handwörterbuch der Chemie, Band 1. Braunschweig 1871, Seite 101

Ähnliche Wörter:

Lohr, Mahr, Mehr, mehr, Moar, Mohn, Moor, Moren, Ohr, Rohr, Sohr, sohr