Moderator

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moderator (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Moderator die Moderatoren
Genitiv des Moderators der Moderatoren
Dativ dem Moderator den Moderatoren
Akkusativ den Moderator die Moderatoren

Worttrennung:

Mo·de·ra·tor, Plural: Mo·de·ra·to·ren

Aussprache:

IPA: [modeˈʀaːtoːɐ̯], Plural: [modeʀaˈtoːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Person, die eine Diskussion, Veranstaltung oder eine Sendung moderiert
[2] Kernphysik: Material, das die Geschwindigkeit von freien Neutronen mindert

Herkunft:

vom lateinischen Substantiv moderātor → la ‚Mäßigender, Leiter, Lenker‘, zum lateinischen Verb moderare → la ‚mäßigen, leiten, lenken‘[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Moderatorin

Oberbegriffe:

[1] Person
[2] Material

Unterbegriffe:

[1] Fernsehmoderator, Gastmoderator, Radiomoderator

Beispiele:

[1] „Bevor die ARD aber frohgemut in die Fernsehzukunft aufbricht, wird sie Günter Jauch als Moderator einer klassischen Talkshow in Stellung bringen.“[2]
[2] „Durch das Einbringen von zusätzlichen Moderatoren kann das Energiespektrum der Neutronen auch zu höheren oder niedrigeren Energien verschoben werden.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Moderator
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Moderator
[1, 2] Duden online „Moderator
[1] canoo.net „Moderator
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonModerator
[1] The Free Dictionary „Moderator

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Edition Kramer im Rhenania-Buchversand, Koblenz 2010, ISBN 978-3-941960-03-9 (Lizenzausgabe des Akademie Verlag, Berlin), Seite 882
  2. Christian Buß: Neuer Sendeplatz für "Inas Nacht". Erst beten, dann bechern. In: Spiegel Online. 6. April 2011, ISSN 0038-7452 (URL).
  3. Wikipedia-Artikel „Neutron