Müdigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Müdigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Müdigkeit
Genitiv der Müdigkeit
Dativ der Müdigkeit
Akkusativ die Müdigkeit

Worttrennung:

Mü·dig·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmyːdɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Zustand des Schlafmangels oder des Unausgeruhtseins

Herkunft:

Substantivierung (Ableitung) des Adjektivs müde mit den Derivatemen (Ableitungsmorphemen) -ig und -keit

Synonyme:

[1] Erschöpfung, Mattigkeit, Schläfrigkeit

Gegenwörter:

[1] Aufgewecktheit

Oberbegriffe:

[1] Schlaf

Beispiele:

[1] „Es überkam sie jenes Träumen von nie wiederkehrenden Dingen, jene Müdigkeit, die uns angesichts jeder unabänderlichen Tatsache übermannt, jener Schmerz schließlich, den uns die Unterbrechung jeder gewohnt gewordenen Bewegung bringt, das jähe Aufhören einer Schwingung, die lange angedauert hat.“[1]
[1] Die Müdigkeit überkam sie sofort nach der Arbeit.
[1] „Ich verspürte Müdigkeit, und ich dachte daran, daß ich am nächsten Morgen früh an Deck zu sein hatte.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

überkommen der Müdigkeit

Wortbildungen:

Frühjahrsmüdigkeit, Müdigkeitserscheinung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Müdigkeit
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Müdigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „M%FCdigkeit
[1] canoo.net „Müdigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMüdigkeit

Quellen:

  1. Gustave Flaubert: Madame Bovary. Sittenbild aus d. Provinz. Reclam, Stuttgart 1972, ISBN 3-15-005666-7 (Universal-Bibliothek; Nr. 5666/5670a), Seite 151.
  2. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 89 (Fehlerhaftes Komma ausgelassen).

Ähnliche Wörter:

Mündigkeit