Lockruf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lockruf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Lockruf die Lockrufe
Genitiv des Lockrufes
des Lockrufs
der Lockrufe
Dativ dem Lockruf
dem Lockrufe
den Lockrufen
Akkusativ den Lockruf die Lockrufe

Worttrennung:

Lock·ruf, Plural: Lock·ru·fe

Aussprache:

IPA: [ˈlɔkˌʀuːf], Plural: [ˈlɔkˌʀuːfə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Ruf, der dazu dient, etwas (meist Tiere) anzulocken

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs locken und dem Substantiv Ruf

Oberbegriffe:

[1] Ruf

Beispiele:

[1] Mit seinem Lockruf hat der Vogel ein Weibchen angelockt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lockruf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lockruf
[*] canoo.net „Lockruf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLockruf
[1] The Free Dictionary „Lockruf
[1] Duden online „Lockruf
[1] wissen.de – Wörterbuch „Lockruf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Lockruf

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rückruf, Weckruf