Lobbyismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lobbyismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Lobbyismus
Genitiv des Lobbyismus
Dativ dem Lobbyismus
Akkusativ den Lobbyismus

Worttrennung:

Lob·by·is·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [lɔbiˈɪsmʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Politik: systematische und andauernde Einflussnahme von Wirtschaftsunternehmen, sozialen oder gesellschaftlichen Gruppen auf politische Entscheidungsträger, meist durch persönlichen Kontakt oder über die Massenmedien

Herkunft:

von gleichbedeutend amerikanisch-englisch: lobbying entlehnt [1]

Beispiele:

[1] Lobbyismus kann in manchen Fällen bis zur Korruption und damit unerlaubten Einflussnahme führen.[2]
[1] Der Lobbyismus ist die weiche Stelle der Demokratie, das ist unvermeidlich.[3]

Wortbildungen:

lobbyistisch, Lobbyist

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lobbyismus
[*] canoo.net „Lobbyismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLobbyismus

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 821.
  2. Wikipedia-Artikel „Lobbyismus
  3. Stephan Speicher: Polit-Sponsoring. Deutschlandradio Kultur, abgerufen am 15. September 2010.