Lesezeichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lesezeichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Lesezeichen die Lesezeichen
Genitiv des Lesezeichens der Lesezeichen
Dativ dem Lesezeichen den Lesezeichen
Akkusativ das Lesezeichen die Lesezeichen
[1] aufgeschlagenes Buch mit Lesezeichen
[2] Lesezeichen-Menü im Mozilla Firefox

Worttrennung:

Le·se·zei·chen, Plural: Le·se·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈleːzəˌtsaɪ̯çn̩], Plural: [ˈleːzəˌtsaɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Ein flaches Objekt, das in ein Buch gelegt wird, um eine bestimmte Seite schnell zu finden
[2] EDV, übertragen: ein zugänglich platzierter Hyperlink innerhalb eines Programms, insbesondere eines Internetbrowsers, der meist vom Anwender erstellt werden kann und zum schnellen Auffinden bestimmter Inhalte (zum Beispiel von Internetseiten) dient

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs lesen, Fugenelement -e, und dem Substantiv Zeichen
[2] zu [1]

Synonyme:

[2] Bookmark

Oberbegriffe:

[1] Merkhilfe, Zeichen, Buch
[2] Browser, Internet, Technik

Unterbegriffe:

[1] Lesebändchen, Eselsohr
[1] folgende Gegenstände können als Lesezeichen verwendet bzw. "zweckentfremdet" werden: Karton, Notizzettel, Papier, Postkarte, Post-it®, Taschentuch, usw.

Beispiele:

[1] Mein Lesezeichen befindet sich auf Seite 21.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lesezeichen auf Seite, Lesezeichen in einem Buch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lesezeichen