Leinen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leinen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Leinen die Leinen
Genitiv des Leinens der Leinen
Dativ dem Leinen den Leinen
Akkusativ das Leinen die Leinen

Worttrennung:

Lei·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯nən], Plural: [ˈlaɪ̯nən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aɪ̯nən

Bedeutungen:

[1] die aus der Flachspflanze gewonnene Flachsfaser
[2] das Gewebe aus dieser Faser: als Halbleinen mit Anteil von Flachsfasern und als Vollleinen, falls 100-prozentig Flachs genutzt wurde
[3] eine Gewebeart, die durch die einfache Leinwandbindung von Kette und Schuss charakterisiert ist
[4] eine Art des Bucheinbandes aus solchem Stoff

Synonyme:

[1] Flachs
[2] Leinwand, Linnen

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[2] Leinentuch

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Leinen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Leinen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leinen
[1, 2] canoo.net „Leinen
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLeinen
[1, 2, 4] The Free Dictionary „Leinen

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Lei·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯nən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leinen (österreichisch) (Info)
Reime: -aɪ̯nən

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Leine
  • Genitiv Plural des Substantivs Leine
  • Dativ Plural des Substantivs Leine
  • Akkusativ Plural des Substantivs Leine


Leinen ist eine flektierte Form von Leine.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag Leine.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter:

Beinen, deinen, einen, feinen, keinen, kleinen, lehnen, Lehnen, leiben, leiden, Leiden, leihen, Leimen, leimen, Leines, leisen, leiten, lernen, Lernen, meinen, Reinen, seinen, weinen