Lebensunterhalt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebensunterhalt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Lebensunterhalt
Genitiv des Lebensunterhalts
des Lebensunterhaltes
Dativ dem Lebensunterhalt
dem Lebensunterhalte
Akkusativ den Lebensunterhalt

Worttrennung:

Le·bens·un·ter·halt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈleːbn̩sˌʔʊntɐhalt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] die finanziellen Mittel, die nötig sind, um das Leben zu sichern

Synonyme:

[1] Subsistenz

Oberbegriffe:

[1] Unterhalt

Beispiele:

[1] „Ich verdiente meinen Lebensunterhalt damit, den Deutschen ihre besten Stücke einzuseifen: als Autowäscher in einer Waschstraße.“[1]
[1] „Durch Pferdewetten suchte er ihrer beider Lebensunterhalt zu sichern.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lebensunterhalt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebensunterhalt
[1] canoo.net „Lebensunterhalt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLebensunterhalt
[1] The Free Dictionary „Lebensunterhalt

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, ISBN 978-3-426-78408-2, Seite 49.
  2. Adam Hochschild: Schatten über dem Kongo. Die Geschichte eines der großen, fast vergessenen Menschheitsverbrechen. 9. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2000, ISBN 9783608947694, Seite 314