Kupee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kupee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Kupee die Kupees
Genitiv des Kupees der Kupees
Dativ dem Kupee den Kupees
Akkusativ das Kupee die Kupees

Alternative Schreibweisen:

Coupé

Worttrennung:

Ku·pee, Plural: Ku·pees

Aussprache:

IPA: [kuˈpeː], Plural: [kuˈpeːs]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Abteil in einem Zug
[2] zweisitziger, geschlossener Personenkraftwagen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch coupé → fr „Abgeteiltes“ entlehnt, seit Mitte des 19. Jahrhunderts in der Bedeutung „Eisenbahnabteil“, seit Mitte des 20. Jahrhunderts auch für „Sportwagen“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abteil

Beispiele:

[1] „Die Kupees waren von Urlaubern überfüllt.“[2]
[1] „Er schloß die Hand zur Faust, schüttelte den Kopf und ging ins Kupee.“[3]
[2] Dieses Mal haben sie sich ein Kupee geleistet.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kupee
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kupee
[2] canoo.net „Kupee
[2] The Free Dictionary „Kupee

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Stichwort: „Coupé“.
  2. Joachim Ringelnatz: Als Mariner im Krieg. Diogenes, Zürich 1994, Seite 159. ISBN 3-257-06047-5. (Der Text erschien unter dem Namen Gustav Hester im Jahr 1928.)
  3. Erich Kästner: Fabian. In: Kästner für Erwachsene 3. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/München ohne Jahr, Seite 7-201, Zitat Seite 176. Erstdruck 1931.