Kriegsrecht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kriegsrecht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Kriegsrecht
Genitiv des Kriegsrechts
Dativ dem Kriegsrecht
Akkusativ das Kriegsrecht

Worttrennung:

Kriegs·recht, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkʀiːksʀɛçt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] völkerrechtliche Grundsätze, die während des Krieges für die kriegführenden Staaten untereinander sowie gegenüber neutralen Staaten gelten, Normen, an die man auch im Kriegszustand gebunden ist
[2] schärfste Form des Ausnahmezustandes für ein Land

Oberbegriffe:

[1] Rechtsnorm
[2] Ausnahmezustand, Notstandsmaßnahme

Beispiele:

[1] Kriegsrecht: Dürfen Soldaten überhaupt töten?
[1] Das Kriegsrecht beinhaltet die strenge Anweisung, Kriegshandlungen nur gegen militärische Objekte zu richten.
[2] Am 13.12.1981 wurde über Polen das Kriegsrecht verhängt, um einem Einmarsch von WAPA-Truppen vorzubeugen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] das Kriegsrecht verhängen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kriegsrecht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsrecht
[*] canoo.net „Kriegsrecht
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKriegsrecht
[1, 2] The Free Dictionary „Kriegsrecht