Kosmonaut

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosmonaut (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kosmonaut die Kosmonauten
Genitiv des Kosmonauten der Kosmonauten
Dativ dem Kosmonauten den Kosmonauten
Akkusativ den Kosmonauten die Kosmonauten
[1] Briefmarke mit Kosmonaut

Worttrennung:

Kos·mo·naut, Plural: Kos·mo·nau·ten

Aussprache:

IPA: [kɔsmoˈnaʊ̯t], Plural: [kɔsmoˈnaʊ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aʊ̯t

Bedeutungen:

[1] Weltraumfahrer oder Raumfahrer, der in russischem Auftrag tätig ist beziehungsweise sowjetischem Auftrag tätig war

Herkunft:

von gleichbedeutend russisch: космонавт (kosmonavt) im 20. Jahrhundert entlehnt; aus griechisch: κόσμος (kósmos) = Ordnung, Weltordnung und ναύτης (naútes) = Schiffer, Seemann [1]

Synonyme:

[1] Astronaut, Euronaut, Raumfahrer, Spationaut, Taikonaut, Weltraumfahrer

Weibliche Wortformen:

Kosmonautin

Oberbegriffe:

[1] Raumfahrt

Beispiele:

[1] Im Jahr 1961 startete der erste Kosmonaut ins All.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kosmonaut“, Seite 648.
[1] Duden online „Kosmonaut
[1] Wikipedia-Artikel „Kosmonaut
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kosmonaut
[1] canoo.net „Kosmonaut
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKosmonaut

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 770, Eintrag „kosm..“.