Kokosnuss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kokosnuss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Kokosnuss die Kokosnüsse
Genitiv der Kokosnuss der Kokosnüsse
Dativ der Kokosnuss den Kokosnüssen
Akkusativ die Kokosnuss die Kokosnüsse
[1] offene Kokosnuss
[1] Kokosnüsse am Baum

Veraltete Schreibweisen:

Kokosnuß

Worttrennung:

Ko·kos·nuss, Plural: Ko·kos·nüs·se

Aussprache:

IPA: [ˈkoːkɔsˌnʊs],  auch: [-kos-], Plural: [ˈkoːkɔsˌnʏsə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Frucht der Kokospalme (Cocos nucífera)

Herkunft:

seit dem 17. Jahrhundert bezeugt; verdeutlichende Zusammensetzung für älteres Kokos [1][2]

Oberbegriffe:

[1] Steinfrucht, Frucht

Beispiele:

[1] Wer hat die Kokosnuss geklaut? (Evergreen)
[1] Eine Kokosnuss schlägt man besser mit dem Hammer auf, als dass man versucht, sie auf zu sägen.
[1] Eine Kokosnuss kann leicht zwei Kilo wiegen.

Charakteristische Wortkombinationen:

Kokosnuss raspeln, aufschlagen


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kokosnuss
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kokosnuss
[1] Duden online „Kokosnuss

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 426.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 510.