Kognition

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kognition (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kognition die Kognitionen
Genitiv der Kognition der Kognitionen
Dativ der Kognition den Kognitionen
Akkusativ die Kognition die Kognitionen

Worttrennung:

Ko·g·ni·ti·on, Plural: Ko·g·ni·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˌkɔɡniˈʦi̯oːn], Plural: [ˌkɔɡniˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Wahrnehmung, Rezeption, Erkennen
[2] Psychologie: mentale Prozesse oder Strukturen eines Individuums

Herkunft:

fachsprachliche Wortbildung zu lateinisch: cognitioErkennen, Kenntnis“ im 20. Jahrhundert; zum Verb cognoscereerkennen, erfahren“, kennenlernen gebildet, aus dem Präfix con-mit, zusammen“ und gnoscere, noscerekennenlernen, lernen[1]

Beispiele:

[1] Wie treffen Menschen Entscheidungen unter unsicheren Umständen? Und wie sollten sie sich entscheiden, wenn sich der optimale Weg nicht berechnen lässt? Das sind die Fragen, mit denen wir uns im Forschungsbereich Adaptives Verhalten und Kognition (ABC) beschäftigen.[2]
[2] Kognitionen sind zum Beispiel Meinungen, Einstellungen, Wünsche und Absichten eines Menschen.

Wortbildungen:

kognitiv
[2] Kognitionswissenschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kognition
[2] Kognitionstheorien
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kognition
[1] Duden online „Kognition
[1] canoo.net „Kognition
[1] The Free Dictionary Deutsch, Stichwort: „Kognition

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 508; Seite 517, Eintrag „kon-“.
  2. Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung