Klassiker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klassiker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Klassiker die Klassiker
Genitiv des Klassikers der Klassiker
Dativ dem Klassiker den Klassikern
Akkusativ den Klassiker die Klassiker

Worttrennung:

Klas·si·ker, Plural: Klas·si·ker

Aussprache:

IPA: [ˈklasikɐ], Plural: [ˈklasikɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Künstler, dessen Werke als mustergültig und bleibend angesehen werden
[2] klassisches Werk
[3] übertragen: etwas, das seit langem beliebt und erfolgreich ist

Herkunft:

[1] von lateinisch: scriptor classicus im 18. Jahrhundert entlehnt; Die Bedeutung des lateinischen Adjektivs classicus entwickelt sich von „in (Bürger)Klassen eingeteilt“ zu „die erste Bürgerklassen betreffend“, dann in der Bedeutung „erste“, „führend“ zu den Autoren übertragen [1][2], vergleiche Klasse

Beispiele:

[1] Zu den deutschen Klassikern zählen Goethe und Schiller.
[2] Franz-Josef Spiekers Film „Wilder Reiter GmbH“ gehört heute zu den Klassikern des Jungen Deutschen Films.
[3] „Es mag auch sein, dass der Trenchcoat ein Klassiker ist, der, wenn man ihn tragen kann, ein überall einsetzbares Kleidungsstück ist.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Klassiker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klassiker
[(1, 2)] canoo.net „Klassiker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlassiker
[1, 2] The Free Dictionary „Klassiker
[1–3] Duden online „Klassiker

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 410, Eintrag „klassisch“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 493.
  3. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 107.