Kiwi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kiwi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kiwi die Kiwis
Genitiv des Kiwis der Kiwis
Dativ dem Kiwi den Kiwis
Akkusativ den Kiwi die Kiwis
[1] Streifenkiwi (Apteryx australis)

Worttrennung:

Ki·wi, Plural: Ki·wis

Aussprache:

IPA: [ˈkiːvi], Plural: [ˈkiːvis]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːvi

Bedeutungen:

[1] flugunfähiger, nachtaktiver Vogel in den Wäldern Neuseelands
[2] Spitzname für die Bewohner Neuseelands

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch: kiwi → en im 20. Jahrhundert entlehnt; aus der Maori-Sprache; weitere Herkunft dunkel[1][2]

Synonyme:

[1] Schnepfenstrauß, wissenschaftlich: Apterygidae
[2] ernsthaft: Neuseeländer

Oberbegriffe:

[1] Laufvogel, Vogel

Unterbegriffe:

[1] Streifenkiwi (Apteryx australis), Haastkiwi (A. haastii), Zwergkiwi (A. owenii)

Beispiele:

[1] Der Kiwi ist das National- und Wappentier Neuseelands.
[2] Die Kiwis wohnen down under.

Wortbildungen:

Kiwi-Dollar, Kiwifrucht


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kiwis
[2] Wikipedia-Artikel „Kiwi
[1] Duden online „Kiwi

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 407.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 491.


Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kiwi die Kiwis
Genitiv der Kiwi der Kiwis
Dativ der Kiwi den Kiwis
Akkusativ die Kiwi die Kiwis
[1] Kiwifrüchte

Worttrennung:

Ki·wi, Plural: Ki·wis

Aussprache:

IPA: [ˈkiːvi], Plural: [ˈkiːvis]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːvi

Bedeutungen:

[1] Obst: kugelig bis eiförmige, essbare Frucht des chinesischen Strahlengriffels
[2] selten: Spitzname für eine Bewohnerin Neuseelands

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch: kiwi → en im 20. Jahrhundert entlehnt, da das Hauptexportland des Obsts damals Neuseeland war; nach dem Vogel Kiwi benannt[1]

Synonyme:

[1] Kiwifrucht, chinesische Stachelbeere, wissenschaftlich: Actinidia chinensis
[2] ernsthaft: Neuseeländerin

Gegenwörter:

Apfel, Banane, Erdbeere

Oberbegriffe:

[1] Beere, Obst, Frucht

Beispiele:

[1] Kiwis enthalten je 100 g Frucht etwa 80 mg Vitamin C.
[2] Sie ist eben eine typische Kiwi.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kiwifrucht
[1] Duden online „Kiwi

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 492.

Ähnliche Wörter:

KiWi, Kiwief, kivi (finnisch)