Kalifat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kalifat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Kalifat die Kalifate
Genitiv des Kalifats der Kalifate
Dativ dem Kalifat den Kalifaten
Akkusativ das Kalifat die Kalifate

Worttrennung:

Ka·li·fat, Plural: Ka·li·fa·te

Aussprache:

IPA: [kaliˈfaːt], Plural: [kaliˈfaːtə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] nur Singular: islamische Regierungsform, deren Oberhaupt ein Kalif ist
[2] ein islamisches Reich, dessen Oberhaupt ein Kalif ist
[3] Amt oder Amtszeit eines Kalifen

Herkunft:

von mittellateinisch chaliphatus → la entlehnt[1]
strukturell: Ableitung von Kalif mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -at

Sinnverwandte Wörter:

[?] Kalifentum

Oberbegriffe:

[1] Herrschaftsform, Staatsform
[2] Reich, Herrschaftsgebiet
[3] Amt/Amtszeit

Beispiele:

[1]
[2] Ein bekanntes Kalifat war das der Umayyaden.
[2] „Selbst der oströmische Kaiser sowie der Herrscher des östlichen Kalifats schicken Gesandte an die Schlei, um sich mit Sklaven einzudecken.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kalifat
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kalifat
[1, 2] canoo.net „Kalifat
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKalifat
[1, 2] Duden online „Kalifat

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Kalifat“.
  2. Joachim Telgenbüscher: Haithabu. Metropole zwischen den Meeren. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 82-97, Zitat Seite 92.