Kalb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kalb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Kalb die Kälber
Genitiv des Kalbes
des Kalbs
der Kälber
Dativ dem Kalb
dem Kalbe
den Kälbern
Akkusativ das Kalb die Kälber
[1] Bison Kalb und Kuh

Worttrennung:

Kalb, Plural: Käl·ber

Aussprache:

IPA: [kalp], Plural: [ˈkɛlbɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kalb (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -alp

Bedeutungen:

[1] Jungtier eines Herdentieres, zum Beispiel von paarhufigen Säugetieren wie den Rindern oder Hirschen, aber auch Elefanten, Giraffen; auch Jungtier von Meeressäugern, also bei Walen und Seekühen; Je nach Tierart ist die Zeit des 'Kalbseins' unterschiedlich lang
[2] ohne Plural: Fleisch vom jungen Rind
[3] umgangssprachlich: alberner, verspielter, einfältiger Mensch
[4] meißnisch: großer, schlaksiger Hund
[5] Veraltete Form des Namens der Stadt Calw im Schwarzwald.

Herkunft:

german.; evtl. indoeuropäisch [Quellen fehlen],
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend. — Kommentar: wenn möglich, erweitern

Synonyme:

[1] Jungrind
[2] Kalbfleisch
[3] albernes Huhn, Kalbskopf, Mondkalb

Gegenwörter:

[1] Kuh

Verkleinerungsformen:

[1] Kälbchen, Kälblein

Oberbegriffe:

[1] Säugetier
[2] Fleisch, Nahrungsmittel
[3] Jungtier

Unterbegriffe:

[1] Elefantenkalb, Giraffenkalb, Hirschkalb, Kuhkalb, Mondkalb, Rehkalb, Seekuhkalb, Stierkalb, Walkalb
[2] Kalbsbries, Kalbsbrust, Kalbshachse/Kalbshaxe, Kalbsmedaillon, Kalbsmilch, Kalbsnuss, Kalbsschlegel, Kalbsschnitzel, Kalbssteak

Beispiele:

[1] Das Kalb springt munter auf der Weide herum.
[1] „Wichtigstes Haustier war das Rind, das lange gehalten wurde, um Kälber und Milch zu produzieren.“[1]
[2] Zum Schnitzel zubereiten eignet sich Kalb bestens.
[3] Er gebärdet sich manchmal noch wie ein junges Kalb.

Redewendungen:

[1] biblisch: Tanz ums Goldene Kalb

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Kalb auf der Weide; Kalb und Kuh

Wortbildungen:

[1] Abkalbung, Hirschkalb, kalben, Kalbfleisch, Kalbsfell, Kalbsleber, Kalbsleder, Kälbchen, Kälberlab, Kälbermagen, Kälbermast, Kälberstall, Kälberzucht, Kalbung, Rehkalb
[2] Kalbsbraten, Kalbsbries, Kalbsbrust, Kalbsfrikassee, Kalbsgulasch, Kalbshachse/Kalbshaxe, Kalbsleber, Kalbsmedaillon, Kalbsmilch, Kalbsnuss, Kalbsragout, Kalbsrollbraten, Kalbsschlegel, Kalbsschnitzel, Kalbssteak, Kalbswiener
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kalb
[2] Wikipedia-Artikel „Kalbfleisch
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „Kalb
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kalb
[1, 2] canoo.net „Kalb
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKalb

Quellen:

  1. Dietmar Pieper: Das Rätsel von Jastorf. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 66-75, Zitat Seite 72.

Ähnliche Wörter:

kalt