Junker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Junker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Junker die Junker
Genitiv des Junkers der Junker
Dativ dem Junker den Junkern
Akkusativ den Junker die Junker

Worttrennung:

Jun·ker, Plural: Jun·ker

Aussprache:

IPA: [ˈjʊŋkɐ], Plural: [ˈjʊŋkɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Junker (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Junker (österreichisch) (Info)
Reime: -ʊŋkɐ

Bedeutungen:

[1] ursprünglich: ein junger Landadliger oder ein adliger Gutsbesitzer
[2] pejorativ: verächtliche Bezeichnung für ostelbische Gutsbesitzer mit selbstsüchtigen agraischen Interessen

Herkunft:

gebildet aus „Jungherr“[1]

Gegenwörter:

[1] Fräulein

Oberbegriffe:

[1] Adeliger

Beispiele:

[1] „Gegen die Reform erhob sich die Opposition der Mehrheit des grundbesitzenden Adels, der Junker.“[2]

Wortbildungen:

[1] Fahnenjunker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Junker
[1] Duden online „Junker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Junker
[1] canoo.net „Junker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonJunker
[1] The Free Dictionary „Junker
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Junker“, Seite 590
[1, 2] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1931, Artikel „Junker“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1931, Artikel „Junker“
  2. Thomas Nipperdey: Deutsche Geschichte 1800 – 1866, Bürgerwelt und starker Staat, München 1998 (Beck'sche Verlagsbuchhandlung), ISBN 3-406-44038-X

Ähnliche Wörter:

Bunker, Klunker, Lunker