Irrer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irrer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Irrer Irre
Genitiv Irren Irrer
Dativ Irrem Irren
Akkusativ Irren Irre
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Irre die Irren
Genitiv des Irren der Irren
Dativ dem Irren den Irren
Akkusativ den Irren die Irren
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Irrer keine Irren
Genitiv eines Irren keiner Irren
Dativ einem Irren keinen Irren
Akkusativ einen Irren keine Irren

Worttrennung:

Ir·rer, Plural: Ir·re, die Ir·ren

Aussprache:

IPA: [ˈɪʀɐ], Plural: [ˈɪʀə], [ˈɪʀən]
Hörbeispiele: —, Plural: —, —
Reime: -ɪʀɐ

Bedeutungen:

[1] heute salopp, Psychologie und Medizin veraltet: männliche Person, die an einer Psychose leidet, die verrückt ist

Synonyme:

[1] Geistesgestörter, Geisteskranker, Idiot, Irrsinniger, Psychopath, Narr, Schwachsinniger, Spinner, Verrückter

Weibliche Wortformen:

[1] Irre

Beispiele:

[1] Er fährt um die Kurven wie ein Irrer.
[1] Hör nicht auf ihn, das ist ein Irrer.
[1] „Seitdem lebte er als harmloser Irrer auf dem Hofe, den der jüngste Bruder antrat.“[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Irrer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Irre
[*] canoo.net „Irre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIrrer

Quellen:

  1. Hermann Löns: Die Häuser von Ohlenhof. Der Roman eines Dorfes. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 195-318, Zitat Seite 217.

Ähnliche Wörter:

ihrer, Ihrer