Intervall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intervall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Intervall die Intervalle
Genitiv des Intervalls der Intervalle
Dativ dem Intervall den Intervallen
Akkusativ das Intervall die Intervalle

Worttrennung:

In·ter·vall, Plural: In·ter·val·le

Aussprache:

IPA: [ɪntɐˈval], Plural: [ɪntɐˈvalə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Musik: Abstand zwischen der Höhe zweier Töne
[2] regelmäßiger, zeitlicher Abstand
[3] Mathematik: begrenzter Zahlenbereich

Herkunft:

im 17. Jahrhundert aus lateinisch intervāllum → la = „Raum zwischen zwei Schanzpfählen“ entlehnt [1]

Synonyme:

[1] Tonabstand, Tonhöhenabstand

Oberbegriffe:

[2] Zeitabstand, Zeit

Unterbegriffe:

[1] Prime, Sekunde, Terz, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave
[2] Zeitintervall

Beispiele:

[1] Bestimmen Sie das Intervall von C zu A!
[2] „Daraufhin schlossen sich auch Aziza und Ahmet der kleinen Besuchergruppe an, wobei Ahmet mir in regelmäßigen Intervallen nonverbale Zeichen der Missbilligung sendete.“[2]
[3] Die Ergebnisse des Chiquadrattests bewegen sich im Intervall zwischen 0 und 1.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dissonantes Intervall, konsonantes Intervall, vermindertes Intervall, kleines Intervall, reines Intervall, großes Intervall, übermäßiges Intervall

Wortbildungen:

[2] Intervallschaltung, Intervalltraining

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Intervall
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Intervall
[?] canoo.net „Intervall
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIntervall

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Intervall“.
  2. Lale Akgün: Der getürkte Reichstag. Tante Semras Sippe macht Politik. Krüger, Frankfurt/Main 2010, Seite 213. ISBN 978-3-8105-0121-9.