Intellekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intellekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Intellekt die Intellekte
Genitiv des Intellekts
des Intellektes
der Intellekte
Dativ dem Intellekt den Intellekten
Akkusativ den Intellekt die Intellekte

Worttrennung:

In·tel·lekt, Plural: In·tel·lek·te

Aussprache:

IPA: [ɪntɛˈlɛkt], Plural: [ɪntɛˈlɛktə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛkt

Bedeutungen:

[1] Denk-, Erkenntnisvermögen; Verstand

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von lateinisch intellēctus → la „Erkenntnisvermögen“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Verstand, Geist, Grips, Erkenntnisfähigkeit, Denkfähigkeit

Oberbegriffe:

[1] Begabung

Beispiele:

[1] Dazu reicht ihr Intellekt einfach nicht.
[1] „Seine scharfe Beobachtungsgabe und sein fast noch schärferer Intellekt machen nicht mehr vor der eigenen Person halt.“[2]

Wortbildungen:

intellektuell, Intellektualismus, intellektualistisch, Intellektualität

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Intellekt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Intellekt
[1] canoo.net „Intellekt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIntellekt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Intellekt“, Seite 444.
  2. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 58.