Integration

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Integration (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Integration die Integrationen
Genitiv der Integration der Integrationen
Dativ der Integration den Integrationen
Akkusativ die Integration die Integrationen

Worttrennung:

In·te·g·ra·ti·on, Plural: In·te·g·ra·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɪnteɡʀaˈʦi̯oːn], Plural: [ɪnteɡʀaˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich die Einbeziehung, Eingliederung in ein größeres Ganzes
[2] Soziologie: die Einbeziehung, die Einbindung von Personen, sozialen Gruppen, Körperschaften, die Verschmelzung von sozialen Gruppen und Körperschaften
[3] Mathematik: die Berechnung eines Integrals
[4] Wirtschaft: in der Politik und in der Geschichte: die Schaffung eines einheitlichen Marktgebiets, Staaten- oder Staatsgebietes
[5] Sprachwissenschaft: die Verschmelzung von verschiedenen Sprachen und Dialekten zu einer einheitlichen Sprache
[6] Informatik: die Verknüpfung unterschiedlicher Anwendungsprogramme

Herkunft:

von dem lateinischen integratio → la = „Wiederherstellung“, der Substantivierung des Verbs integrare → la „wiederherstellen, erneuern“, dies von dem Adjektiv integer, gra, grum → la „unangetastet, unversehrt“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1, 2, 4] Einbeziehung, Einbindung, Verschmelzung, Zusammenführung
[5] Verschmelzung

Gegenwörter:

[2] Abkapselung, Abschiebung, Abschottung, Assimilation, Ausgrenzung, Ausweisung, Desintegration, Isolation, Isolierung, Trennung, Verbannung
[3] Differentiation, Differenziation
[4] Abschottung, Aufkündigung, Auflösung, Ausgrenzung, Austritt, Desintegration, Isolation, Isolierung, Trennung

Oberbegriffe:

[3] Rechenverfahren

Unterbegriffe:

[1] Elektrikintegration, Elektronikintegration
[6] Anwendungsintegration, Datenintegration, Funktionsintegration, Geschäftsprozessintegration, Prozessintegration, Unternehmensanwendungsintegration

Beispiele:

[1] Die Firma ist u.a. für die Elektrik- und Elektronikntegration dieses Automodells zuständig.
[2] Die Integration behinderter Menschen ist eine Aufgabe der Gesellschaft.
[2] „Für die Vertriebenen war die Integration oft alles andere als einfach.“[1]
[3] Die Integration zählt zur Infinitesimalrechnung.
[4] Die Integration der neuen EU-Mitgliedsstaaten im Rahmen der Osterweiterung muss von der Gemeinschaft bewältigt werden.
[5] Die Herausbildung der deutschen Hochsprache war ein Prozess der Annäherung und des Ausgleichs der Dialekte, Integration genannt.
[6] Die Integration von Kalkulationstabellen in die Textverarbeitung fällt Anfängern schwer.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] partielle Integration

Wortbildungen:

[2] Integrationsgipfel, Integrationshemmnis, Integrationsverweigerer, Integrationsverweigerung
[6] Integrationskomponente, Integrationsplattform, Integrationstechnik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Integration
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Integration
[2, 6] canoo.net „Integration
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIntegration
[1-3, 5, 6] Duden online „Integration

Quellen:

  1. Anne-Ev Ustorf: Wir Kinder der Kriegskinder. Die Generation im Schatten des Zweiten Weltkriegs. 5. Auflage. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2013, ISBN 978-3-451-06212-5, Seite 43. Erste Veröffentlichung 2008.