Inquisition

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inquisition (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Inquisition die Inquisitionen
Genitiv der Inquisition der Inquisitionen
Dativ der Inquisition den Inquisitionen
Akkusativ die Inquisition die Inquisitionen

Worttrennung:

In·qui·si·ti·on, Plural: In·qui·si·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɪnkviziˈʦi̯oːn], Plural: [ɪnkviziˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Inquisition (Info), Plural:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] (zwischen dem 12. und dem 18. Jahrhundert) Gericht der Kirche gegen Abtrünnige und solche, die Glaubenslehren anzweifeln.

Herkunft:

[1] im 16. Jahrhundert vom lateinischen inquīsītio → la entlehnt,[1] für (gerichtliche) „Untersuchung[2]

Synonyme:

[1] Untersuchung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Befragung, Verhör, Vernehmung

Beispiele:

[1] Anna Schwegelin wurde nicht durch die Inquisition, sondern durch ein weltliches Gericht zum Tode verurteilt.
[1] Giordano Bruno entging der Inquisition nicht.
[1] „In manchen Kreisen hält sich hartnäckig das Gerücht, dies sei die moderne Variante der Inquisition.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der ~ entgehen, der ~ zum Opfer fallen

Wortbildungen:

[1] inquirieren, Inquisitionsgericht, Inquisitionsprozess, Inquisitor, inquisitorisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Inquisition
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inquisition
[1] canoo.net „Inquisition
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInquisition
[1] Duden online „Inquisition

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Inquisition“, Seite 442
  2. Duden online „Inquisition
  3. Luigi Brogna: Das Kind unterm Salatblatt. Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-548-26348-9, Seite 167.