Infrastruktur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infrastruktur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Infrastruktur die Infrastrukturen
Genitiv der Infrastruktur der Infrastrukturen
Dativ der Infrastruktur den Infrastrukturen
Akkusativ die Infrastruktur die Infrastrukturen

Worttrennung:

In·f·ra·struk·tur, Plural: In·f·ra·struk·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ˈɪnfʀastʀʊkˌtuːɐ̯], Plural: [ˈɪnfʀastʀʊkˌtuːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] zu Grunde liegendes Hilfsgebilde
[2] Wirtschaftsgeographie: Alle langlebigen Grundeinrichtungen und Anlagen, die für die Volkswirtschaft eines Landes notwendig sind und nur mittelbar der Produktion dienen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Struktur mit dem Präfix infra- in der Bedeutung von „unter, unterhalb

Synonyme:

[1, 2] Grundeinrichtung, Unterbau, Untergebilde

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Anlage, Gründung, Hilfsgebilde

Gegenwörter:

[1] Aufbau, Oberbau, Überbau
[2] Suprastruktur

Oberbegriffe:

[1] Bau, Einrichtung, Gebäude, Gebilde, Gefüge, Struktur

Unterbegriffe:

[1] IT-Infrastruktur, Unternehmensinfrastruktur
[2] Geodateninfrastruktur, Verkehrsinfrastruktur

Beispiele:

[1] Der Anbieter der Infrastruktur stellt Programme, Hardware und Datenübertragungskapazität zur Verfügung, und das Unternehmen als Kunde ist für die Inhalte zuständig.
[2] Zur Infrastruktur gehören unter anderem die Wasserleitungen, das Abwassersystem und die Telefonleitungen.
[2] Die Brücke sowie angrenzende Infrastruktur wird durch Mittel des Bundes gefördert und im vollen Umfang durch regionale Firmen umgesetzt.[1]
[2] Das Team um Anita Zaidi kam der Meldung zufolge zu dem Schluss, dass die Infektionen auf einen Mangel an Wissen und Ausbildung in Kombination mit einer unzureichenden Infrastruktur und zu geringen finanziellen Mitteln zurückgeführt werden können.[2]
[2] „Die Ankömmlinge siedelten zunächst im Süden und Osten der Insel, nutzten dabei aber kaum die Infrastruktur und Techniken der Römer.“[3]

Wortbildungen:

infrastrukturell, Infrastrukturrecht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Infrastruktur
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Infrastruktur
[1] canoo.net „Infrastruktur
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInfrastruktur
[1, 2] Duden online „Infrastruktur

Quellen:

  1. Wikinews-Artikel „Fertigstellung Fuß- und Radwegbrücke Bergstraße noch vor Februar 2005
  2. Wikinews-Artikel „Extreme Infektionsgefahr in Krankenhäusern der „Dritten Welt“
  3. Christoph Gunkel: Stammbaum bis Wotan. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 215-219, Zitat Seite 217.