Hochstapler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hochstapler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hochstapler die Hochstapler
Genitiv des Hochstaplers der Hochstapler
Dativ dem Hochstapler den Hochstaplern
Akkusativ den Hochstapler die Hochstapler

Worttrennung:

Hoch·stap·ler, Plural: Hoch·stap·ler

Aussprache:

IPA: [hoːχˌʃtaːplɐ], Plural: [hoːχˌʃtaːplɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] eine Person, die bewusst (mit oder ohne betrügerische Absicht) vorgibt, eine Person höheren Ansehens (meist akademischer Grad) zu sein, um persönliche Vorteile daraus zu ziehen
[2] derb: Angeber

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von rotwelsch „Stappler“ „Bettler“ entlehnt. Weitere Herkunft unklar.[1]

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Hochstaplerin

Beispiele:

[1] Der Heiratsschwindler war ein begabter Hochstapler, dem die Frauen glaubten er sei Freiherr und Richter und dass er ein größeres Erbe zu erwarten hatte.
[1] Auch in der Tierwelt gibt es Hochstapler.
[1] „Das Stuttgarter Landgericht urteilt über einen Hochstapler, der es mit Hauptschulabschluss bis an den Operationstisch schaffte.“[2]
[2] Was für ein Hochstapler!

Wortbildungen:

hochstaplerisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hochstapler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hochstapler
[1] canoo.net „Hochstapler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHochstapler

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hochstapler“, Seite 416.
  2. Beate Lakotta: Dr. med. Praktikant. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 21, 2011, Seite 124-125, Zitat Seite 124.