Herausforderung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herausforderung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Herausforderung die Herausforderungen
Genitiv der Herausforderung der Herausforderungen
Dativ der Herausforderung den Herausforderungen
Akkusativ die Herausforderung die Herausforderungen

Worttrennung:

He·r·aus·for·de·rung, Plural: He·r·aus·for·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [hɛˈʀaʊ̯sˌfɔʁdəʀʊŋ], Plural: [hɛˈʀaʊ̯sˌfɔʁdəʀʊŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Herausforderung (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Herausforderungen (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Aufgabe oder Arbeit, die sehr anspruchsvoll ist
[2] Aufforderung eines Gegners (zum Beispiel im Sport) zu einem Zweikampf

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs herausfordern mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Synonyme:

[1] Prüfstein

Sinnverwandte Wörter:

[2] Provokation

Gegenwörter:

[1] Unterforderung

Oberbegriffe:

[1] Situation, Anforderung

Unterbegriffe:

[2] Kampfherausforderung

Beispiele:

[1] Dieses Projekt entwickelt sich zu einer richtigen Herausforderung für uns.
[1] „Noch stärker als bisher müssen Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik dazu beitragen, die mit kultureller Diversität und intrakulturellen Sprachdifferenzen verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen zu gestalten.“[1]
[2] Der Boxer rang sich zu einer erneuten Herausforderung des Weltmeisters durch.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] eine Herausforderung annehmen / meiden
[1, 2] einer Herausforderung aus dem Weg gehen

Wortbildungen:

[2] Herausforderungskampf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Herausforderung
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herausforderung
[*] canoo.net „Herausforderung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHerausforderung
[1, 2] The Free Dictionary „Herausforderung
[1, 2] Duden online „Herausforderung

Quellen:

  1. Jochen A. Bär, Thomas Niehr: Alternativen zum Elfenbeinturm. Die Linguistik will stärker in die Öffentlichkeit hineinwirken. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 3.