Hausfriedensbruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hausfriedensbruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hausfriedensbruch die Hausfriedensbrüche
Genitiv des Hausfriedensbruchs
des Hausfriedensbruches
der Hausfriedensbrüche
Dativ dem Hausfriedensbruch den Hausfriedensbrüchen
Akkusativ den Hausfriedensbruch die Hausfriedensbrüche

Worttrennung:

Haus·frie·dens·bruch, Plural: Haus·frie·dens·brü·che

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯sfʀiːdn̩sbʀʊχ], Plural: [ˈhaʊ̯sfʀiːdn̩sbʀʏçə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Recht: unrechtmäßiges Betreten von fremden Grundstücken, Eindringen in fremdes Wohn-/Geschäftseigentum, Verletzung des Hausrechts

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Hausfrieden und Bruch sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Besitzstörung

Beispiele:

[1] „Künftig soll die Speicherung des genetischen Fingerabdrucks in der DNA-Datei der Polizei auch bei Wiederholungstätern nicht erheblicher Straftaten, etwa Sachbeschädigung oder Hausfriedensbruch, möglich sein.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hausfriedensbruch begehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hausfriedensbruch
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Hausfriedensbruch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hausfriedensbruch
[*] canoo.net „Hausfriedensbruch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHausfriedensbruch
[1] The Free Dictionary „Hausfriedensbruch

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: tagesschau.de vom 09.06.2005