Grube

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grube (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Grube die Gruben
Genitiv der Grube der Gruben
Dativ der Grube den Gruben
Akkusativ die Grube die Gruben
[2] eine Grube, in der Kohle abgebaut wird
[3] Grube für einen Sarg

Worttrennung:

Gru·be, Plural: Gru·ben

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀuːbə], Plural: [ˈɡʀuːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grube (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Gruben (österreichisch) (Info)
Reime: -uːbə

Bedeutungen:

[1] natürliche oder künstlich angelegte Vertiefung im Erdboden
[2] Bergwerk
[3] Grab
[4] kurz: Fäkaliengrube

Abkürzungen:

Gr.

Synonyme:

[1] Erdloch, Mulde, Kuhle
[2] Mine, Zeche, Bergwerk
[3] Ruhestätte, Grab
[4] Latrine

Gegenwörter:

[1] Hügel

Verkleinerungsformen:

[1] Grübchen

Oberbegriffe:

[2] Bergbau
[3] Begräbnis

Unterbegriffe:

[1] Abfallgrube, Abflußgrube, Achselgrube, Aschengrube, Baugrube, Fallgrube, Fanggrube, Fundgrube, Gießgrube, Herzgrube, Hungergrube, Löwengrube, Magengrube, Müllgrube, Schachtgrube, Schlackengrube, Schlangengrube, Schlammgrube, Schnitzelgrube, Senkgrube, Sprunggrube, Tränengrube, Wohngrube, Wolfsgrube
[2] Erzgrube, Goldgrube, Kalkgrube, Kiesgrube, Kohlengrube, Kupfergrube, Lehmgrube, Marmorgrube, Salpetergrube, Salzgrube, Sandgrube, Schürfgrube, Silbergrube, Steinkohlegrube, Tongrube, Zinngrube
[4] Abortgrube, Dunggrube, Jauchegrube/Jauchengrube, Klärgrube, Mistgrube, Sickergrube

Beispiele:

[1] Die Indios bauen eine Grube, um Tapire einzufangen.
[2] Die Grube wurde wegen wiederholter Wassereinbrüche geschlossen.
[3] Der Sarg wird in die Grube herabgelassen.
[4] Die Grube muss mindestens einmal im Jahr geleert werden.

Redewendungen:

[1] wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, jemandem eine Grube graben
[3] jemanden in die Grube bringen, in die Grube fahren

Wortbildungen:

Grubenanteil, Grubenarbeiter, Grubenbahn, Grubenbau, Grubenbesitzer, Grubenbetrieb, Grubenbrand, Grubenfeld, Grubengas, Grubengebäude, Grubenholz, Grubenkatastrophe, Grubenlampe, Grubenlicht, Grubenorgan, Grubenotter, Grubenschnitzel, Grubenunglück, Grubenwagen, Grubenwasser, Grubenwähr

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Grube
[1–4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grube
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grube
[1, 2] canoo.net „Grube
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrube
[1–3] Duden online „Grube

Quellen:

Ähnliche Wörter:

grabe, grub, Gruppe