Grüne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grüne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Grüne
Genitiv des Grünen
Dativ dem Grünen
Akkusativ das Grüne

Worttrennung:

Grü·ne, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀyːnə]
Hörbeispiele: —
Reime: -yːnə

Bedeutungen:

[1] meist in der Verbindung „im Grünen“ oder „ins Grüne“: in der freien Natur, in die freie Natur

Beispiele:

[1] Ich lebte lange genug in der Stadt, ich möchte nun lieber ins Grüne ziehen.

Redewendungen:

[1] im Grünen wohnen, ins Grüne fahren, Fahrt ins Grüne

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrüne
[1] The Free Dictionary „Grüne

Substantiv, f[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Grüne Grüne
Genitiv Grüner Grüner
Dativ Grüner Grünen
Akkusativ Grüne Grüne
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Grüne die Grünen
Genitiv der Grünen der Grünen
Dativ der Grünen den Grünen
Akkusativ die Grüne die Grünen
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Grüne keine Grünen
Genitiv einer Grünen keiner Grünen
Dativ einer Grünen keinen Grünen
Akkusativ eine Grüne keine Grünen

Worttrennung:

Grü·ne, Plural: Grü·nen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀyːnə], Plural: [ˈɡʀyːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -yːnə

Bedeutungen:

[1] weibliches Mitglied oder Anhängerin der Partei Bündnis 90/Die Grünen

Männliche Wortformen:

[1] Grüner

Beispiele:

[1] Meine Nachbarin ist eine Grüne, sie kandidiert aber nicht zur Kommunalwahl.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] canoo.net „Grüne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrüne
[1] The Free Dictionary „Grüne

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Grüne
Genitiv der Grünen
Dativ der Grünen
Akkusativ die Grüne

Worttrennung:

Grü·ne, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀyːnə]
Hörbeispiele: —
Reime: -yːnə

Bedeutungen:

[1] veraltet, gehoben: das Grünsein, grüne Farbe

Beispiele:

[1] „frühling will das blau befreien.
aus der grüne, aus dem schein
ruft es lockend: ewig dein“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grüne

Quellen:

  1. EICHENDORF s. w. 1, 1, 66 S.;

Ähnliche Wörter:

Gründe, grünen