Geschwafel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschwafel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geschwafel
Genitiv des Geschwafels
Dativ dem Geschwafel
Akkusativ das Geschwafel

Worttrennung:

Ge·schwa·fel, kein Plural (unzählbar)

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃvaːfl̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːfl̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend: unsinniges, irrelevantes oder nerviges Gerede

Herkunft:

vom Wortstamm des Verbs schwafeln mit Vorsilbe ge- abgeleitet

Synonyme:

[1] Schwafelei, Faselei, Gefasel, Gelaber, Geschwätz, Geseier, Gesumse, Gewäsch, Wischiwaschi

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geschwalle, Geschwurbel, Salbaderei

Beispiele:

[1] Ach, hör mir doch auf mit dem Geschwafel!
[1] Dieses Geschwafel werde ich mir nicht mehr länger anhören.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geschwafel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschwafel
[1] canoo.net „Geschwafel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschwafel
[1] The Free Dictionary „Geschwafel

Ähnliche Wörter:

Geschwader