Frikassee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frikassee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Frikassee die Frikassees
Genitiv des Frikassees der Frikassees
Dativ dem Frikassee den Frikassees
Akkusativ das Frikassee die Frikassees

Worttrennung:

Fri·kas·see, Plural: Fri·kas·sees

Aussprache:

IPA: [fʀikaˈseː], Plural: [fʀikaˈseːs]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] Ragout aus hellem, klein geschnittenen Fleisch in weißer Soße

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von französisch fricassée „klein geschnittenes Fleisch in Soße“ entlehnt[1], dem die beiden französischen Wörter "frire" ("braten") und "casser" ("zerkleinern") zugrunde liegen[2]

Unterbegriffe:

[1] Kalbsfrikassee, Hühnerfrikassee, Kaninchenfrikassee, Lammfrikassee, Schweinefrikassee, Taubenfrikassee

Beispiele:

[1] Bei einem klassischen Frikassee sind die Fleischstücke mundgerecht geschnitten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Frikassee
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1231, Artikel „Frikassee“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Frikassee“, Seite 317.
  2. Video - AKS Kochtipp - Martinas Kochschule: 15.11.2007, Lektion 31: Ragout und Frikassee