Favorit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Favorit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Favorit die Favoriten
Genitiv des Favoriten der Favoriten
Dativ dem Favoriten den Favoriten
Akkusativ den Favoriten die Favoriten

Worttrennung:

Fa·vo·rit, Plural: Fa·vo·ri·ten

Aussprache:

IPA: [favoˈʀiːt], Plural: [favoˈʀiːtən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] Lebewesen, das von jemandem bevorzugt wird
[2] Sport: Teilnehmer mit der größten Aussicht, in einem Vergleich zu gewinnen

Herkunft:

vom lateinischen favere → la für „begünstigen“;[1] zu favor → la wörtlich für „Wohlwollen[2][3]

Synonyme:

[1] Günstling
[2] Siegesanwärter

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anwärter, Gefallen, Gefälligkeit, Gunst, Liebling, Wohlwollen, Zögling

Gegenwörter:

[1] Gegner
[2] Außenseiter, Verlierer

Weibliche Wortformen:

[2] Favoritin

Beispiele:

[1] Zur Zeit ist er ihr Favorit.
[1] Diese Orchidee wäre in dieser Ausstellung mein Favorit.
[2] Brasilien ist im Fußball oft Favorit, wenn es gegen die deutsche Mannschaft geht.
[2] Welches Pferd gilt in dem Rennen als Favorit?

Wortbildungen:

favorisieren, Favoritenrolle, Favoritenschreck, Favoritensterben

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Favorit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Favorit
[2] canoo.net „Favorit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFavorit
[1, 2] Duden online „Favorit

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Favorit“ (Abgerufen am: 7. September 2013)
  2. Duden online „favorisieren“ (Abgerufen am: 7. September 2013)
  3. favor – Ergebnis vom Google-Übersetzer (Abgerufen am: 7. September 2013)