Faust

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Faust (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Faust die Fäuste
Genitiv der Faust der Fäuste
Dativ der Faust den Fäusten
Akkusativ die Faust die Fäuste
[1] die Faust der linken Hand

Worttrennung:

Faust, Plural: Fäus·te

Aussprache:

IPA: [faʊ̯st], Plural: [ˈfɔɪ̯̯stə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aʊ̯st

Bedeutungen:

[1] die zusammengeballten Finger einer menschlichen Hand

Herkunft:

althochdeutsch fūst, mittelhochdeutsch vust

Beispiele:

[1] Die Finger sind zur Faust geballt.

Redewendungen:

auf eigene Faust - auf eigenes Risiko, auf eigene Rechnung
das Gesicht zur Faust geballt - mit verzogener Miene
die Faust im Nacken spüren
mit der Faust auf den Tisch hauen
mit eiserner Faust
passen wie die Faust aufs Auge

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Faust ballen

Wortbildungen:

faustdick, fausten, Fäustel, Fäustling, Faustball, Faustkampf, Faustpfand, Faustrecht, Faustregel

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Faust
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Faust
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Faust
[1] canoo.net „Faust
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFaust