Fastenzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fastenzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fastenzeit die Fastenzeiten
Genitiv der Fastenzeit der Fastenzeiten
Dativ der Fastenzeit den Fastenzeiten
Akkusativ die Fastenzeit die Fastenzeiten

Worttrennung:

Fas·ten·zeit, Plural: Fas·ten·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfastn̩ˌʦaɪ̯t], Plural: [ˈfastn̩ˌʦaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Religion: Zeit, in der Gläubige sich des Verzehrs bestimmter Speisen und Getränke enthalten
[2] Christentum: die von Aschermittwoch ausgehende 40-tägige Vorbereitungszeit auf das Osterfest

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fasten und Zeit

Synonyme:

[2] Passionszeit, Quadragese, Quadragesima

Beispiele:

[1]
[2] Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit.
[2] „Aber kaum irgendwo auf der Welt dauert die Fastenzeit so lange wie in der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Fastenzeit
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fastenzeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fastenzeit
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFastenzeit
[1, 2] The Free Dictionary „Fastenzeit
[*] canoo.net „Fastenzeit
[1, 2] Duden online „Fastenzeit
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Fastenzeit
[2] wissen.de – Lexikon „Fastenzeit
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fastenzeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fastenzeit

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Deutsche Tugenden. Von Anmut bis Weltschmerz. Beck, München 2013, ISBN 978-3-406-64504-4, Seite 116