Ebenholz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ebenholz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Ebenholz die Ebenhölzer
Genitiv des Ebenholzes der Ebenhölzer
Dativ dem Ebenholz
dem Ebenholze
den Ebenhölzern
Akkusativ das Ebenholz die Ebenhölzer
[1] Zwei geschnitzte Elefanten aus Ebenholz

Worttrennung:

Eben·holz, Plural: Eben·höl·zer

Aussprache:

IPA: [ˈeːbn̩ˌhɔlʦ], Plural: [ˈeːbn̩ˌhœlʦɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Material: zumeist schwarzen Schmuckholz, das vor allen zu Möbeln und Kunstgegenständen verarbeitet wird, meist von tropischen Bäumen der Gattung „Diospyros“ (Dattelpflaume) gewonnen

Oberbegriffe:

[1] Edelholz, Schmuckholz, Holz

Beispiele:

[1] Die Truhe im Schlafzimmer ist aus geschnitztem Ebenholz.
[1] „Bald darauf bekam sie ein Töchterlein, das war so weiß wie Schnee, so roth wie Blut, und so schwarzhaarig wie Ebenholz, und ward darum das Sneewittchen (Schneeweißchen) genannt.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schwarzes, scharzbraunes, rotes Ebenholz; deutsches Ebenholz (von der Eibe); orientalisches Ebenholz (vom Buchsbaum)


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ebenholz
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ebenholz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ebenholz
[1] Duden online „Ebenholz
[1] canoo.net „Ebenholz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEbenholz

Quellen:

  1. Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen Band 1 (1857). Göttingen 1857, Seite 264, digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, Version vom 11. Juli 2010, abgerufen am 15. April 2014.