Dill

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dill (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dill die Dille
Genitiv des Dilles
des Dills
der Dille
Dativ dem Dill den Dillen
Akkusativ den Dill die Dille
[1] Blühender Dill

Worttrennung:

Dill, Plural: Dil·le

Aussprache:

IPA: [dɪl], Plural: [ˈdɪlə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪl

Bedeutungen:

[1] Küchenkraut, Gewürzpflanze

Synonyme:

[1] Gurkenkraut, österreichisch: Dille f; wissenschaftlich: Anethum graveolens

Oberbegriffe:

[1] Doldenblütler

Beispiele:

[1] Dann geben wir reichlich Dill dazu.
[1] Der Sternekoch hat in seinem riesigen Kräutergarten sogar verschiedene Dille gepflanzt.

Wortbildungen:

Dillcremesuppe, Dillfähnchen, Dillenkraut, Dillfisole, Dillkürbis, Dillkraut, Dillsauce, Dillsoße, Dillspitze, Dillstängel, Dillsud

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dill (Pflanze)
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Dill
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dill
[1] canoo.net „Dill
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDill
[1] The Free Dictionary „Dill

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Dill
Genitiv der Dill
Dativ der Dill
Akkusativ die Dill

Worttrennung:

Dill, kein Plural

Aussprache:

IPA: [dɪl]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪl

Bedeutungen:

[1] ein Fluss in Deutschland, Nebenfluss der Lahn

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Fließgewässer, Wasserweg

Beispiele:

[1] Fahr mal wieder die Dill entlang!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dill (Fluss)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDill

Ähnliche Wörter:

Drill, Till