Diagnose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diagnose (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Diagnose die Diagnosen
Genitiv der Diagnose der Diagnosen
Dativ der Diagnose den Diagnosen
Akkusativ die Diagnose die Diagnosen

Worttrennung:

Di·a·g·no·se, Plural: Di·a·g·no·sen

Aussprache:

IPA: [diaˈɡnoːzə], Plural: [diaˈɡnoːzən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] In Berufen der Gesundheit wie Medizin, Pflege, Physiotherapie oder der Psychologie die genaue Zuordnung von Befunden
[2] im weiteren Sinn: Zuordnung eines Phänomens zu einer Kategorie

Herkunft:

griechisch διάγνωση, jeweils heutige Aussprache diágnosi, wörtlich „die Durchforschung“ im Sinne von „Unterscheidung“, „Entscheidung“; aus δια- (dia-) → grc „durch-“ und γνώση (gnósi) → grc „die Erkenntnis“, „das Urteil“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Befund, Bestimmung, Feststellung

Gegenwörter:

[1] Fehldiagnose, Ignoranz, Unentschiedenheit, Unkenntnis, Vermutung, Therapie

Oberbegriffe:

[1] Erkenntnis, Urteil
[2] Untersuchung, Zuordnung

Unterbegriffe:

[1] biochemische Diagnose, Diagnoseverfahren, molekulare Diagnose, pränatale Diagnose, visuelle Diagnose

Beispiele:

[1] Die Diagnose der Bluttests sieht schlecht aus.
[2] Führe bitte eine Diagnose des Netzwerkes durch.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Diagnose von Viruserkrankungen, eindeutige Diagnose, korrekte Diagnose, sichere Diagnose, sofortige Diagnose

Wortbildungen:

Frühdiagnose, Diagnosezentrum, Diagnostik, Diagnostiker, diagnostizieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Diagnose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Diagnose
[1] canoo.net „Diagnose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDiagnose