Deismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Deismus
Genitiv des Deismus
Dativ dem Deismus
Akkusativ den Deismus

Worttrennung:

De·is·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [deˈɪsmʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Religion: Glauben an Gott aus Gründen der Vernunft

Herkunft:

lateinisch: deus → laGott[1]

Beispiele:

[1] Der Deismus bildet in manchen Ländern die religiöse Grundlage des Freimaurertums und hatte in der Zeit der Aufklärung bedeutende Anhänger wie Thomas Jefferson und Voltaire.[2]
[1] „Der Deismus betrachtet die verschiedenen Religionen einfach als Parteien mit eigenen Interessen.“[3]

Wortbildungen:

Deist, deistisch, Pandeismus, Panendeismus

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Deismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Deismus
[*] canoo.net „Deismus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDeismus
[1] The Free Dictionary „Deismus
[1] Duden online „Deismus

Quellen:

  1. Günther Drosdowski und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 1. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1994, ISBN 3-411-04161-7, Seite 306
  2. Deismus (www.uni-protokolle.de) abgerufen am 09.08.2010
  3. Eric T. Hansen mit Astrid Ule: Planet Amerika. Ein Ami erklärt sein Land. Bastei Lübbe, Köln 2012, ISBN 978-3-404-60692-4, Seite 338.