Clique

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clique (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Clique die Cliquen
Genitiv der Clique der Cliquen
Dativ der Clique den Cliquen
Akkusativ die Clique die Cliquen

Worttrennung:

Cli·que, Plural: Cli·quen

Aussprache:

IPA: [ˈklɪkə], [ˈkliːkə], Plural: [ˈklɪkn̩], [ˈkliːkn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪkə, -iːkə

Bedeutungen:

[1] informelle Gruppe befreundeter, meist junger Leute
[2] abwertend: geschlossene Gruppe von Personen, die gemeinsam versucht, sich Vorteile zu verschaffen und ihre Interessen zu verfolgen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch clique → fr entlehnt, dem das altfranzösische Verb cliquer → fr, clinquer → fr „lärmen, klingen“ zugrunde liegt, das seinerseits vermutlich auf niederländische Verben zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Bande, Gang, Freundeskreis
[2] Klüngel

Oberbegriffe:

[1] Gruppe
[2] Interessengruppe

Beispiele:

[1] In meiner Jugend waren wir jeden Freitagabend mit der Clique unterwegs.

Wortbildungen:

Cliquenwirtschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Clique
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Clique
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Clique
[*] canoo.net „Clique
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonClique
[1, 2] The Free Dictionary „Clique
[1, 2] Duden online „Clique

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Clique“, Seite 173.

Ähnliche Wörter:

klicke