Brombeere

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brombeere (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Brombeere die Brombeeren
Genitiv der Brombeere der Brombeeren
Dativ der Brombeere den Brombeeren
Akkusativ die Brombeere die Brombeeren
[1] Brombeerranke mit Früchten
[2] Eine Brombeere

Worttrennung:

Brom·bee·re, Plural: Brom·bee·ren

Aussprache:

IPA: [ˈbʀɔmˌbeːʀə], Plural: [ˈbʀɔmˌbeːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Früchte tragender Strauch der Art Rubus fruticosus und ähnlicher Arten aus der Familie der Rosengewächse
[2] Frucht (Sammelsteinfrucht), die von Sträuchern der Art Rubus fruticosus und ähnlicher Arten (Familie Rosengewächse) hervorgebracht wird

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch brāmber → gmh, althochdeutsch brāmberi → gmh, abgeleitet vom mittelhochdeutschen Substantiv brāme → gmh, zu althochdeutsch brāma → goh in der Bedeutung „Dornstrauch[1]

Synonyme:

[1] Brombeerstrauch
[1, 2] Kratzbeere, Kroatzbeere, Schwarzbeere, Dornbeere

Oberbegriffe:

[1] Halbstrauch, Rosengewächs
[2] Beere, Obst, Wildfrucht

Unterbegriffe:

[1, 2] Armenische Brombeere

Beispiele:

[1] Der Weg war mit Brombeeren zugewachsen.
[1] Die Brombeere gehört zu den Rosengewächsen.
[2] Zum Nachtisch gibt's Brombeeren.
[2] „Wir tobten über die Hänge, kletterten auf Bäume, pflückten Maulbeeren, Brombeeren, Feigen und was sonst noch alles wuchs, und spielten Picknick.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Brombeeren pflücken, Brombeeren sammeln

Wortbildungen:

[1] Brombeerblatt, Brombeergallmilbe, Brombeergestrüpp, Brombeergraben, Brombeerhecke, Brombeerperlmuttfalter/Brombeer-Perlmuttfalter, Brombeerpflanze, Brombeerranke, Brombeerspinner, Brombeerstrauch, Brombeerzipfelfalter/Brombeer-Zipfelfalter
[2] Brombeeraroma, Brombeercreme, Brombeereis, Brombeerfruchtsaft, Brombeergelee, Brombeerkompott, Brombeerkonfitüre, Brombeerkuchen, Brombeerlikör, Brombeermarmelade, Brombeermilch, Brombeermuster, Brombeersaft, Brombeerscherbett[3], Brombeerschnee, Brombeersirup, Brombeerton, Brombeerwein, Brombeerzeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Brombeere
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brombeere
[1, 2] Duden online „Brombeere
[2] canoo.net „Brombeere
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBrombeere

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 336, Eintrag „Brombeere“.
  2. Luigi Brogna: Das Kind unterm Salatblatt. Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-548-26348-9, Seite 202
  3. Gröger, Frieder, Pilze und Wildfrüchte, Verlag für die Frau DDR, Leipzig, 1978

Ähnliche Wörter:

Brom, Brummbär