Blickwinkel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blickwinkel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Blickwinkel die Blickwinkel
Genitiv des Blickwinkels der Blickwinkel
Dativ dem Blickwinkel den Blickwinkeln
Akkusativ den Blickwinkel die Blickwinkel

Worttrennung:

Blick·win·kel, Plural: Blick·win·kel

Aussprache:

IPA: [ˈblɪkˌvɪŋkl̩], Plural: [ˈblɪkˌvɪŋkl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] gedankliche Perspektive, Sichtweise eines Themas
[2] Auslenkung der Augäpfel beim Blick zur Seite, nach oben oder unten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Blick oder dem Stamm des Verbs blicken und dem Substantiv Winkel

Synonyme:

[1] Aspekt, Betrachtungsweise, Gesichtspunkt, Perspektive, Sicht, Sichtweise
[2] Sehwinkel, Sichtwinkel

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anschauung, Ansicht, Standpunkt, Warte

Gegenwörter:

[1] Objektivität

Oberbegriffe:

[2] Winkel

Beispiele:

[1] Unter diesem Blickwinkel habe ich die Angelegenheit noch gar nicht betrachtet.
[1] „Aber in der Politik muss man sich einen objektiveren Blickwinkel aneignen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas aus einem Blickwinkel betrachten, ein verengter Blickwinkel, den Blickwinkel wechseln

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Blickwinkel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blickwinkel
[1] canoo.net „Blickwinkel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBlickwinkel
[1] The Free Dictionary „Blickwinkel
[1] Duden online „Blickwinkel
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Blickwinkel
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Blickwinkel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Blickwinkel

Quellen:

  1. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 165.