Birke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Birke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Birke die Birken
Genitiv der Birke der Birken
Dativ der Birke den Birken
Akkusativ die Birke die Birken
[1] Birken im Winter

Nebenformen:

Birk

Worttrennung:

Bir·ke, Plural: Bir·ken

Aussprache:

IPA: [ˈbɪʁkə], Plural: [ˈbɪʁkn̩], [ˈbɪʁkŋ̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪʁkə

Bedeutungen:

[1] Botanik: Vertreter der Gattung Betula
[2] Holz von [1]

Herkunft:

seit dem 11. Jahrhundert bezeugt; althochdeutsch birihha, urgermanisch *berk-jō, auch englisch birch, westfriesisch bjirk, adjektivische Bildung zu *berkō, außerdem niederdeutsch Bark, niederländisch berk, zum indogermanischen *bʰerHǵ-, vergleiche obersorbisch brěza → hsb, albanisch bredh ‚Tanne‘, sanskritisch bhūrjáḥ, bezogen auf *bʰreh₁ǵ- ‚glänzen, leuchten‘; nach ihrer leuchtendweißen Rinde benannt.[1][2]

Synonyme:

[2] Birkenholz

Oberbegriffe:

[1] Birkengewächs, Laubbaum
[2] Holz

Unterbegriffe:

[1] Blaubirke, Goldbirke, Hängebirke, Moorbirke, Papierbirke, Rotbirke, Sandbirke, Trauerbirke, Weißbirke, Zuckerbirke, Zwergbirke

Beispiele:

[1] Vor der Villa stand eine Gruppe von Birken.
[2] Der Schreiner baut einen Tisch aus Birke.

Wortbildungen:

birken, Birkauge, Birkbusch, Birkenallee, Birkenbesen, Birkenblatt, Birkenbusch, Birkenchampagner, Birkenfeige, Birkengrün, Birkenhäher, Birkenhain, Birkenknospenöl, Birkenlaub, Birkenlaubsänger, Birkenleder, Birkenmaus, Birkenmeise, Birkenmet, Birkenöl, Birkenpech, Birkenpilz, Birkenporling, Birkenreis, Birkenreisig, Birkenreizker, Birkenrinde, Birkenröhrling, Birkenrotkappe, Birkenrute, Birkensaft, Birkenscheit, Birkenschössling, Birkenschwamm, Birkenspanner, Birkenspinner, Birkenstamm, Birkenstecher, Birkenteer, Birkenteeröl, Birkenvogel, Birkenwald, Birkenwäldchen, Birkenwanze, Birkenwasser, Birkenwein, Birkenwelle, Birkenzeisig, Birkenzweig, Birkgeflügel, Birkhahn, Birkhenne, Birkhuhn, Birkling, Birkwald, Birkwild, Birkwildbret, Birkwurz, Birkwurzel, Birken-Blättereule, Birken-Eulenspinner, Birken-Gabelschwanz, Birken-Gürtelpuppenspanner, Birken-Jungfernkind, Birken-Porzellanspinner, Birken-Sichelflügler, Birken-Speitäubling, Birken-Zahnspinner, Birkenzipfelfalter


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Birken
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Birke
[1] Goethe-Wörterbuch „Birke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Birke
[1, 2] canoo.net „Birke
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBirke

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2

Ähnliche Wörter:

Barke, Bike, Birne, Birte, Borke, wirke