Bilch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bilch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bilch die Bilche
Genitiv des Bilchs
des Bilches
der Bilche
Dativ dem Bilch
dem Bilche
den Bilchen
Akkusativ den Bilch die Bilche

Worttrennung:

Bilch, Plural: Bil·che

Aussprache:

IPA: [bɪlç], Plural: [ˈbɪlçə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪlç

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Vertreter einer Gruppe von scheuen, nachtaktiven, baumlebenden Nagetieren

Herkunft:

von mittelhochdeutsch bilch → gmh, althochdeutsch bilih → goh, entlehnt von dem gleichbedeutenden polnischen pilch → pl, das seinerseits auf erschlossenes altkirchenslavisches *„pĭlchŭ“ zurückgeht. Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Schläfer, Schlafmaus, wissenschaftlich: Gliridae

Unterbegriffe:

[1] Baumschläfer, Gartenschläfer, Haselmaus, Siebenschläfer

Beispiele:

[1] Die Bilche stehen zwischen den Mäusen und Eichhörnchen und leben von Samen, Früch[t]en, Insekten und Vogelbrut.[2]
[1] „Zwei Bilche, kleine Schlafmäuse, die beim Anblick meines dampfenden Körpers Schutz in der Weite der Heidelbeersträucher suchen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bilche
[1] Hans Wilhelm Smolik, Sabine Smolik-Pfeifer: Pflanzen und Tiere in Deutschland. d. grosse Naturführer in Farbe. Naumann und Göbel, Köln 1985, DNB 860151433, Seite 309
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bilch
[*] canoo.net „Bilch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Bilch“, Seite 122.
  2. nach: Hans Wilhelm Smolik, Sabine Smolik-Pfeifer: Pflanzen und Tiere in Deutschland. d. grosse Naturführer in Farbe. Naumann und Göbel, Köln 1985, DNB 860151433, Seite 309.
  3. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 51.

Ähnliche Wörter:

Milch, Bild