Beigabe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beigabe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Beigabe die Beigaben
Genitiv der Beigabe der Beigaben
Dativ der Beigabe den Beigaben
Akkusativ die Beigabe die Beigaben

Worttrennung:

Bei·ga·be, Plural: Bei·ga·ben

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌɡaːbə], Plural: [ˈbaɪ̯ˌɡaːbn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Handlung, etwas dazuzutun
[2] das, was dazugetan wurde
[3] Kurzwort für Grabbeigabe: Gegenstand, der einem Verstorbenen bei seiner Beerdigung ins Grab mitgegeben wurde

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zu beigeben; belegt seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts[1]

Unterbegriffe:

[2] Gratisbeigabe
[3] Grabbeigabe

Beispiele:

[3] „Der Totenkult war allem Anschein nach schlicht, die Beigaben deuten darauf hin, dass man die Verstorbenen für ein Weiterleben nach dem Tod ausstatten wollte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beigabe
[*] canoo.net „Beigabe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeigabe
[1–3] The Free Dictionary „Beigabe
[1–3] Duden online „Beigabe

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „geben“.
  2. Dietmar Pieper: Das Rätsel von Jastorf. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Hrsg.): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 66-75, Zitat Seite 73.